In RĂŒcksprache – Duisburger Filmwoche zu Gast im Kino Arsenal

21.04.2023

Das Kino Arsenal und die Duisburger Filmwoche gehen In Rücksprache. In dem gemeinsamen Format, das im Januar 2022 zum ersten Mal stattfand, begegnet ein Film der letztjährigen Festivalausgabe einer älteren Arbeit aus der Geschichte der Filmwoche.

Bei In Rücksprache am 4. Mai 2023 möchten wir nun zwei Filme miteinander in Kontakt bringen, deren Konstellation einen Raum für Verbindungen eröffnet – zwei Perspektiven auf Migration nach und Leben in Deutschland. 

VLOG #8898 | KOREAN KAROTTENKUCHEN & OUR MAKEUP ROUTINE wurde auf der 46. Duisburger Filmwoche im November 2022 gezeigt. Die Filmemacherin Ji Su Kang-Gatto verwebt Ästhetiken und Erzählweisen gegenwärtiger Video-Blogs mit einem persönlichen Sprechen über ihr Aufwachsen als Kind einer koreanischen Familie im Deutschland der 90er Jahre. Dem gegenüber steht FAMILIE VILLANO KEHRT NICHT ZURÜCK, in dem Hans A. Guttner eine italienische Familie in ihrem Alltag im fränkischen Fürth begleitet. Der Film wurde 1981 zur 5. Duisburger Filmwoche eingeladen.

In die Filme einführen wird Alexander Scholz, Festivalleiter der Duisburger Filmwoche. Das anschließende Gespräch mit Ji Su Kang-Gatto führt die Autorin Friederike Horstmann. 

Eine Kooperation der Duisburger Filmwoche und dem Kino Arsenal.

 

Zu den Filmen: 

Still aus VLOG #8898 | KOREAN KAROTTENKUCHEN & OUR MAKEUP ROUTINE

Donnerstag, 04.05., 19 Uhr

VLOG #8898 | KOREAN KAROTTENKUCHEN & OUR MAKEUP ROUTINE (D 2021, 46 Min.) von Ji Su Kang-Gatto

mit Filmeinführung und anschließendem Filmgespräch 

Der Film oszilliert zwischen den Leben und Sprachen der Filmemacherin und ihrer Schwester. Die eine in Deutschland, die andere in Korea aufgewachsen, werden Ji Su und Ji Hoe zur gegenseitigen Projektionsfläche dafür, wie es am jeweils anderen Ort hätte sein können. Verbunden am Smartphone: Während Smileys über den Bildschirm giggeln, werden Make-up-Tutorials zur Verhandlung westlicher Schönheitsnormen, kippen Social Media und Realität in eins und vermischt sich der Geschmack der heimischen Küche mit Erinnerungen an rassistische Übergriffe. 

Tickets

 

Still aus FAMILIE VILLANO KEHRT NICHT ZURÜCK

Donnerstag, 04.05., 21 Uhr

FAMILIE VILLANO KEHRT NICHT ZURÜCK (D 1981, 118 Min.) von Hans A. Guttner

Hans A. Guttner porträtiert eine Familie aus Süditalien, die sich Mitte der 1970er-Jahre in Fürth niederlässt. Zu zehnt bewohnen sie eine enge Wohnung, backen neapolitanisches Brot, lernen für die Schule, üben sich in Solidarität. Im Radio wird indes von „Gastarbeitern“ als Gefährdung für die innere Sicherheit gesprochen.  Ein Film „von und mit“ den Villanos: Zwischen Jugendkultur und Fabrikalltag, deutschen Institutionen und italienischen Traditionen.

 Tickets

Weitere Informationen