Gemeinsame FilmvorfĂŒhrung mit dem Sinti-Verein Duisburg

31.03.2023

Die Duisburger Filmwoche zeigt gemeinsam mit dem Sinti-Verein Duisburg und Rainer Komers dessen Dokumentarfilm ZIGEUNER* IN DUISBURG (1980, 37 Min.) im filmforum. Im Anschluss sprechen Rainer Komers und Vertreter:innen des neu gegründeten Vereins über den Film und die gegenwärtige Situation von Sint:izze und Rom:nja in Duisburg.

Die Duisburger Filmwoche setzt mit dieser Veranstaltung die Filmreihe DUISBURG IM BILDE fort, die im vergangenen Jahr gemeinsam mit der VHS Duisburg initiiert wurde. In ihr werden Filme gezeigt und diskutiert, die die Stadt Duisburg selbst in den Blick nehmen.

Rainer Komers begleitet in seinem Film drei Generationen der Familie Mettbach in Duisburg-Meiderich und dokumentiert deren Diskriminierung und den Umgang der Stadt mit Vetreter:innen der Minderheit. Damit war der Film 1980 einer der ersten Filme in Deutschland, der die Verfolgung der der Sinti:zze und Rom:nja in der NS-Zeit und die fortgesetzte Diskriminierung in der Bundesrepublik thematisierte. ZIGEUNER* IN DUISBURG wurde seinerzeit bei den Internationalen Kurzfilmtagen Oberhausen mit dem Preis der deutschen Filmkritik ausgezeichnet.

Wir freuen uns, die Veranstaltung am Internationalen Tag der Roma gemeinsam mit dem Sinti-Verein Duisburg durchzuführen. Zusammen mit Vertreter:innen des Vereins und Rainer Komers werfen wir aus verschiedenen Perspektiven den Blick auf dieses historische Filmdokument und haben Gelegenheit über die Situation in Duisburg heute zu sprechen.

Tickets für die Filmvorführung ZIGEUNER* IN DUISBURG am 8. April, 16 Uhr, sind im Online-Ticketshop des filmforums erhältlich. Im Frühjahr werden weitere Filme in der Reihe DUISBURG IM BILDE bekannt gegeben.

* "Zigeuner" ist eine rassistisch diskriminierende Bezeichnung für Sinti:zze und Rom:nja. Gegen diese Diskriminierung richten sich der Film und die Veranstalter:innen seiner Vorführung.