Diverse Bilder von Wirklichkeiten willkommen! Ab jetzt können Filme für das Programm der 45. Duisburger Filmwoche hier eingereicht werden.

Katalogcover von 1980Das Festival für Dokumentarfilme aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zeigt herausragende dokumentarische Positionen und versammelt Filmemacher:innen und Dokumentarfilmliebhaber:innen zum gemeinsamen Austausch. Die Duisburger Filmwoche findet in diesem Jahr vom 10. bis 14. November statt.

Der Duisburger Dellplatz soll in diesen Tagen Ort eines gemeinsamen Wieder-Sehens im Kino sowie der lebhaften und zugewandten Debatten sein. Das Festival lädt seine Gäste ein, ästhetische und politische Praktiken des Dokumentarfilms zu erfahren und zusammen zu diskutieren – am liebsten in Duisburg, aber auch digital.

Eingereicht werden können Arbeiten von Filmemacher:innen und Produzenten:innen, die in Deutschland, Österreich oder der Schweiz leben oder Angehörige dieser Staaten sind. Während der Filmwoche sind die Filmemacher:innen in Duisburg anwesend und vertreten ihren Film im Rahmen eines Filmgesprächs. Die Mindestlänge der Filme beträgt 20 Minuten. Experimentierende Arbeiten, Mischformen sowie Grenzgänger der Gattung sind ausdrücklich erwünscht. Weitere Details zum Reglement finden Sie hier. Einreichungsfrist ist der 20. August 2021.

Die Filmwoche vergibt folgende Preise: den mit 6.000 Euro dotierten 3sat-Dokumentarfilmpreis, den ebenfalls mit 6.000 Euro dotierten ARTE-Dokumentarfilmpreis und den mit 5.000 Euro dotierten Preis der Stadt Duisburg für den kurzen und mittellangen Dokumentarfilm sowie die mit 5.000 Euro dotierte „Carte Blanche“ – Nachwuchspreis des Landes NRW. Darüber hinaus wird ein:e Publikumspreisträger:in bestimmt. Das Festival dankt seinen langjährigen Partnern und Preisstiftern.

Alle eingereichten Beiträge werden von der Auswahlkommission bestehend aus Alejandro Bachmann, Bettina Braun, Anja Dreschke, Alex Gerbaulet, Jan Künemund und Luc Schaedler sowie dem Kurator des diesjährigen Festivals Alexander Scholz gesichtet. Das Team der Filmwoche freut sich auf inspirierte und inspirierende Einreichungen.