• duisburger filmwoche 41 - 6.–12. November 2017 im filmforum am Dellplatz
  • duisburger filmwoche 41 - das festival des deutschsprachigen dokumentarfilms
  • duisburger filmwoche 41 - doxs! dokumentarfilme für kinder und jugendliche 16
mittel der wahl
  • duisburger filmwoche 41 - 6.–12. November 2017 im filmforum am Dellplatz
  • duisburger filmwoche 41 - das festival des deutschsprachigen dokumentarfilms
  • duisburger filmwoche 41 - doxs! dokumentarfilme für kinder und jugendliche 16
mittel der wahl

mittwoch, 8. november 2017

8.45 Uhr
ab 4 - XXS

doxs! kino

DOKUS FÜR KITAS
Filme von Harun Farocki

Mehr

10.00 Uhr

SPINELESS KINGDOM

von Max Sänger
DE 2017 | Farbe | 29 Min. | Uraufführung

SPINELESS KINGDOM von Max SängerDie meisten Bienen in England sind Einzelgänger. Patrick zieht alleine durch blühende Felder, mühsam auf der Suche nach den Insekten und dem eigenen Platz im Unverbundenen der Natur. Zuhause im Studierzimmer benennt und katalogisiert er, arbeitet an den Grenzen der Wissenschaftlichkeit mit an der Vereinzelung seiner Umwelt.

10.30 Uhr
ab 12 - M

doxs! kino

NAOMI'S GEHEIM / NAOMIS GEHEIMNIS

NL 2016, 16 min., Saskia Gubbels

HALLO SALAAM

NL 2016, 15 min., Kim Brand

THEA

NO 2016, 14 min., Halvor Nitteberg

Mehr

11.30 Uhr

TIERE UND ANDERE MENSCHEN

von Flavio Marchetti
AT 2017 | Farbe | 88 Min.

TIERE UND ANDERE MENSCHEN von Flavio Marchetti Nacken kraulen und Hals fixieren, Nähe und Notwendigkeit: Im Wiener Tierschutzhaus werden verletzte und verstoßene Tiere versorgt, verarztet und vermittelt. Das Personal erwidert durch Käfiggittergeworfene Blicke, die zur Einfühlung einladen, und verwaltet die Ungeduld, die ihre Schützlinge erdulden müssen.

14.15 Uhr
ab 8 - XS

doxs! kino

JESSER EN HET SUIKERRIET / JESSER UND DAS ZUCKERROHR

NL 2016, 15 min., Godelieve Eijsink

DET TRYGGE HUSET / DIE ZUFLUCHT

NO 2016, 10 min., Robin Jensen
DEUTSCHE ERSTAUFFÜHRUNG

Mehr

14.30 Uhr

SPIELFELD

von Kristina Schranz & Caroline Spreitzenbart
DE 2017 | Farbe | 26 Min.

SPIELFELD von Kristina SchranzNach der Grenzerfahrung "Flüchtlingskrise" rüstet die österreichische Gemeinde Spielfeld auf: Stacheldraht, Feldbetten und "Crowdmanagement-Systeme" sollen Szenarien verhindern, deren Ausbleiben die inzwischen zurückgewonnene Normalität mit Leere füllen. Leere, die auf die Gaststätten des Dorfes ausgreift, an denen der gewohnte Grenzverkehr jetzt vorbeizieht.

16.00 Uhr

DRIFT

von Helena Wittmann
DE 2017 | Farbe | 97 Min.

DRIFT von Helena Wittmann Abschiedsschmerz nach gemeinsamen Tagen an der rauen See: Zwei Freundinnen müssen sich trennen, nachdem sie mythische Geschichten und kindliche Gedanken getauscht haben. Die Tiefe des blauen Atlantiks ist die Schwelle ihrer Freundschaft, die sie in eine Melancholie des Dazwischen treiben lässt. Bis wieder Land in Sicht ist.

20.00 Uhr

WILLKOMMEN IN DER SCHWEIZ

von Sabine Gisiger
CH 2017 | Farbe | 83 Min. | Deutsche Erstaufführung

In der wohlhabenden Gemeinde Oberwil-Lieli will man 2015 lieber ein Bußgeld zahlen als zehn Asylbewerber aufnehmen. Vor dem Hintergrund stolzer Basisdemokratie und pragmatischer Einwanderungstradition kommt wohlorganisiertes Gespräch in Gang: erteiltes Wort und Widerrede, Aufrichtigkeit und Inszenierung – Kompromiss und Zynismus.

22.30 Uhr

BLUE VELVET REVISITED

von Peter Braatz
DE / SI 2016 | Farbe | 85 Min. | Deutsche Erstaufführung

BLUE VELVET REVISITED von Peter Braatz David Lynch am Set von Blue Velvet mit Super-8-Kamera, Kassettenrekorder und Fotoapparat zu fassen, erscheint dreißig Jahre später als beinahe traumwandelnder Annäherungsversuch. Am Set auf alle Details bedacht, indes misstrauisch gegen jede Erscheinung. Auskunftsfreudig beseelt von der eigenen Arbeit, gleichwohl eigenwillig rätselhaft.